IPEG übernimmt Pelletron

Das Unternehmen IPEG, Inc., Spezialist für Anlagen im Bereich Kunststoffverarbeitung, Abfallrecycling und Energietransport, hat die Pelletron Corporation übernommen, einen führenden Anbieter von pneumatischen Fördersystemen, speziellen Entstaubungstechnologien und anderen Anlagenkomponenten. Pelletron wird als eigenständige Tochtergesellschaft von ihrem jetzigen Standort in Lancaster, Pennsylvania, aus weiter geführt. Finanzielle Details wurden nicht offengelegt. 

Conair, eine Tochtergesellschaft der in Cranberry Township, Pennsylvania, ansässigen IPEG, Inc., ein weltweit führender Hersteller von Zusatzgeräten für die Kunststoffverarbeitung, entwickelt und vertreibt auch pneumatische Fördersysteme. „Allerdings sind beide Unternehmen keine Konkurrenten“, so Chris Keller, IPEG CEO. „Während Conair Vakuum-Fördersysteme anbietet, die Hunderte von kg/h fördern, bietet Pelletron Druckfördersysteme an, die hohe Förderleistungen mit Tausenden kg/h Stunde leisten. Da gibt es praktisch keine Überschneidung“, erklärt Keller. 

Pelletron wurde 1987 gegründet und wird seit 2003 von Heinz Schneider und Paul Wagner geleitet. Beide werden ihre derzeitige Funktion als Präsident und Vizepräsident beibehalten. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Keller sagt, das Unternehmen wird weiterhin am jetzigen Standort in Lancaster, etwa 80 Meilen westlich von Philadelphia, bleiben. 

Pelletron konzentriert sich auf Design und Engineering und hält zahlreiche Patente für Produkte wie pellcon3®, einem neuen zuverlässigen und wirtschaftlichen Fördersystem, den DeDuster® Systemen zur Entfernung von Staub und Engelshaar aus Schüttgütern, und dem Pellbow®, einem patentierten Rohrbogen, der Staub, Engelshaarbildung und Verschleiß in Flugförderanlagen verhindert.

„Conair wird zukünftig passende Produkte von Pelletron vertreiben und umgekehrt“, erläutert Keller, „aber unser Hauptaugenmerk liegt darauf, Pelletrons Wachstum zu unterstützen, indem das Unternehmen das tut, was es am besten kann, nämlich das Planen und Bauen von pneumatischen Fördersystemen mit hohen Leistungen. Ein Teil unserer Wachstumsstrategie besteht darin, solide Unternehmen zu erwerben, ihnen Autonomie zu geben und in ihr Wachstum zu investieren. Und mit Pelletron ist es genauso.“ 

Die Übernahme durch IPEG verschafft Pelletron die gewünschte finanzielle Unterstützung, um große Projekte in Millionenhöhe abzuwickeln. „Begrenzt wurde unser Wachstum durch unsere Größe, nicht durch unser Know-How“, erklärt Heinz Schneider. „Unsere Kunden können nun darauf vertrauen, dass wir größere Projekte erfolgreich abwickeln werden, denn die finanziellen Möglichkeiten von IPEG sind bedeutend größer als die von Pelletron.“ 

IPEG, Inc. umfasst führende Markengeräte in den Bereichen Kunststoffverarbeitung, Abfallrecycling und Energietransport. Dazu gehören neben Conair die Marken Thermal Care , ein führender Hersteller von Prozesskühllösungen für industrielle Anwendungen weltweit, Republic Machine , ein  führendes Unternehmen in der  Entwicklung und Herstellung von Einwellenschredder für das Recycling von Kunststoffen und anderen Materialien, und jetzt Pelletron Corporation, ein weltweit führender Anbieter von Fördersystemen und Entstaubungstechnologien. 

http://www.ipeg.net
http://www.conairgroup.com
http://www.thermalcare.com
http://www.republicmachine.com

Pelletron in Lancaster, Pennsylvania
Pelletron in Lancaster, Pennsylvania

Pelletron Corporation

Unternehmenshauptsitz 
1866 Colonial Village Lane
Lancaster, PA 17601
USA

T: +1.717.293.4008
F: +1.717.293.4011

pelletroneurope in Bodnegg, Germany
pelletroneurope in Bodnegg, Germany

pelletroneurope GmbH

Hauptsitz Europa
Ahornstrasse 28 
88285 Bodnegg 
Germany 

T: +49.7520.956620
F: +49.7520.9566215

Sauber. Effizient. Stark.